12 Tipps, wie ich

LEICHTER DURCHS LEBEN GEHE

 

IM PERSÖNLICHEN ALLTAG:

1

Ich vermeide längeres Stehen oder Sitzen und richte mir in der App meines Schrittzählers eine Bewegungserinnerung ein.

2

Ich verzichte auf hohe Schuhe und trage stattdessen flache Schuhe mit stoßdämpfenden Sohlen.

3

Ich vermeide das Tragen schwerer Lasten und nutze für leichtere Einkäufe z. B. einen Rucksack.

4

Ich verzichte auf Aufzüge und Rolltreppen und nehme stattdessen die Treppe.

5

Ich achte darauf beim Treppensteigen nach oben das gesunde Knie und beim nach unten Gehen das betroffene Knie zuerst aufzusetzen.

6

Ich vermeide es, meine Knie zu stark zu beugen, zu überschlagen oder auf hartem Boden zu knien.

 

IM BÜRO UND BEI DER ARBEIT:

7

Ich wähle einen „bewegenderen“ Weg zur Arbeit (zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, eine U-Bahn- oder Busstation früher aussteigen, einen Parkplatz suchen, der ca. 10 Minuten vom Arbeitsplatz entfernt liegt).

8

Ich erledige Besprechungen und Telefonate auch mal im Auf- und Abgehen.

9

Ich achte darauf, nicht ruckartig aufzustehen.

10

Ich platziere meinen Drucker ein paar Schritte weiter entfernt von meinem Arbeitsplatz.

11

Ich mache in der Mittagspause einen kleinen Spaziergang als festes Ritual.

12

Ich gehe beim Nachdenken und Brainstormen ein paar Schritte und fördere dabei gleichzeitig meine Kreativität.

 

IM PERSÖNLICHEN ALLTAG:

1

Ich vermeide längeres Stehen oder Sitzen und richte mir in der App meines Schrittzählers eine Bewegungserinnerung ein.

2

Ich verzichte auf hohe Schuhe und trage stattdessen flache Schuhe mit stoßdämpfenden Sohlen.

3

Ich vermeide das Tragen schwerer Lasten und nutze für leichtere Einkäufe z. B. einen Rucksack.

4

Ich verzichte auf Aufzüge und Rolltreppen und nehme stattdessen die Treppe.

5

Ich achte darauf beim Treppensteigen nach oben das gesunde Knie und beim nach unten Gehen das betroffene Knie zuerst aufzusetzen.

6

Ich vermeide es, meine Knie zu stark zu beugen, zu überschlagen oder auf hartem Boden zu knien.

 

IM BÜRO UND BEI DER ARBEIT:

7

Ich wähle einen „bewegenderen“ Weg zur Arbeit (zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, eine U-Bahn- oder Busstation früher aussteigen, einen Parkplatz suchen, der ca. 10 Minuten vom Arbeitsplatz entfernt liegt).

8

Ich erledige Besprechungen und Telefonate auch mal im Auf- und Abgehen.

9

Ich achte darauf, nicht ruckartig aufzustehen.

10

Ich platziere meinen Drucker ein paar Schritte weiter entfernt von meinem Arbeitsplatz.

11

Ich mache in der Mittagspause einen kleinen Spaziergang als festes Ritual.

12

Ich gehe beim Nachdenken und Brainstormen ein paar Schritte und fördere dabei gleichzeitig meine Kreativität.

Tipps und Tricks

MEIN
RÜCKEN-ALLTAG

Oft sind es die kleinen Dinge des Alltags, die Entlastung für den Rücken bringen. Die folgenden einfachen Tipps für den Rücken-Alltag sind zum Ausschneiden gedacht. Als Erinnerungskärtchen sollten sie wie Post-its an Stellen angebracht werden, an denen sie öfters am Tag gesehen werden.

Klingelt das Telefon?

Dann nutze ich diese Zeit und laufe während des Gesprächs auf und ab oder stehe dabei.

grafik_entspannungsuebung-01

Wieder mal gestresst?

Dann ist es Zeit für eine Atemübung.

grafik_entspannungsuebung-02

Kreative Pause notwendig?

Dann fördere ich meine Kreativität und gehe beim Nachdenken und Brainstormen auf und ab.

grafik_entspannungsuebung-05

Schon 12 Uhr und Mittagspause?

Dann genieße ich die frische Luft und gehe allein oder mit Kollegen ein paar Schritte spazieren.

grafik_entspannungsuebung-06

Schon wieder 60 Minuten vorüber?

Dann ist es höchste Zeit für 10 bis 15 Minuten stehen!

grafik_entspannungsuebung-03

Schmerzt der Rücken?

Dann ziehe ich während des Sitzens oder Stehens die Fußspitzen an oder hebe meine Beine hoch.

grafik_entspannungsuebung-04

Leichter

DURCHS LEBEN
GEHEN!

knie_grafik_tipps

Nicht nur bei Fußproblemen kommt es auf passendes Schuhwerk an. Auch die Therapie von Knie- und Rückenbeschwerden kann mit individuellen Einlagen und geeigneten Schuhen optimal unterstützt werden.

DR.COMFORT® Schuhe erhalten Sie im Fachhandel.
Weitere Informationen finden Sie unter:

COMFORT® Schuhe – Schritt für Schritt mehr Wohl-Ergehen

  • Sie sind besonders tief, extra leicht, soft und in drei verschiedenen Weiten erhältlich
  • Sie eignen sich optimal für Einlagen
  • Die Schuhe sind in unterschiedlichen Größen für rechts und links lieferbar
  • Sie bieten höchsten Tragekomfort in modernen, modischen Designs